Mike Hartmann 2018

Der nächste Lauf zum Motocross-2-Takt-Cup in Crailsheim

Trotz Rückschlag bleibt Hartmann Zweiter: Schon im morgendlichen Zeittraining nur der siebente Platz für Mike Hartmann auf der Husqvarna. Damit auch der siebente Platz am Startgatter: "Ich habe es beide Male voll verrissen", gestand Hartmann anschließend. Im ersten Lauf konnte er sich noch auf den vierten Platz vorkämpfen.
Im zweiten Lauf war er nach der ersten Runde gerade noch auf dem 18. Rang. Von dort aus versuchte er möglichst schnell nach vorne zu kommen, wurde aber am Ende auf dem fünften Platz von der Zielflagge gestoppt. In der Meisterschaft konnte er damit aber trotzdem noch seinen zweiten Platz verteidigen.
Alle Fotos: Sportfoto Luis


Hartmann verteidigt zweiten Meisterschaftsrang
Beim 58. ADAC Motocross Aichwald konnte Husqvarna-Fahrer Mike Hartmann im 2-Takt-Cup seinen zweiten Platz in der Meisterschaft verteidigen.
Im ersten Lauf kämpft der Heidenheimer allerdings mehr mit sich selbst als mit der Konkurrenz: Erst lief es gut, als er gleich nach dem Start als Zweiter in die Startkurve einbog. In der ersten Runde konnte er sogar die Führung des Feldes übernehmen und vier Runden verteidigen. "Dann schlief mein rechter Arm ein. Das wurde so schlimm, dass ich Geschwindigkeit herausnehmen musste."
Der spätere Sieger Moritz Schittenhelm und zwei weitere Fahrer gingen vorbei, dass Hartmann den Lauf auf dem vierten Platz beendete.
Im zweiten Lauf das genaue Gegenteil: Vom Start weg her schlecht weggekommen, nachdem sich die letzten, angezeigten fünf Sekunden, viel länger hinzogen. Nach der ersten Runde nur auf dem zehnten Zwischenrang, doch dann verbesserte er sich stetig: Am Ende ein fünfter Platz im Lauf und ein fünfter Platz in der Tageswertung. "Aichwald gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken, war aber wieder mal eine super Veranstaltung," zog der Husqvarna-Fahrer am Ende das Resümee.
Seinem Verfolger in der Meisterschaft, Simon Schmidt, ging es deutlich schlechter, der sammelte noch weniger Punkte und so verteidigte Hartmann trotz seines, ihn nicht befriedigenden, Resultats seinen zweiten Rang. Foto: Dieter Lichtblau


Hartmann am Sandberg zweimal Zweiter
Beim Motocross-2-Takt-Cup auf der Strecke "Am Sandberg" in Triptis belegte Husqvarna-Fahrer Mike Hartmann zweimal den zweiten Platz und verteidigt damit seine zweite Position in der aktuellen Meisterschaft. Beim ersten Lauf des Tages konnte Hartmann gleich den zweiten Platz übernehmen, während der Meisterschafts-Leader Moritz Schittenhelm auch prompt gewann. Hinter dem Schnaitheimer landete Simon Schmidt auf dem dritten Platz.
Im zweiten Lauf lief es zunächst besser für den Husqvarna-Fahrer: Er gewann den Start und blieb auch bis zur Hälfte des Laufes in Führung. Doch dann machte Schittenhelm von hinten so viel Druck, dass er ihn vorbei lassen musste: "Ich fühlte mich schon völlig platt, seit zwei Wochen laboriere ich an einer Erkältung und bekomme die einfach nicht weg."
Hinter ihm erneut Schmidt auf dem dritten Platz, der damit auch als neuer Dritter der Meisterschaft die Verfolger ordentlich durcheinander wirbelt. Schon jetzt hat Hartmann 53 Punkte Vorsprung und könnte damit sogar einen Lauf ausfallen lassen, ohne seine Platzierung in der Meisterschaft zu gefährden. Alle Fotos: MX Staubpiraten

   


Hartmann verteidigt zweiten Meisterschaftsrang im Zweitakt-Cup

Mike Hartmann verteidigte auf seiner Husqvarna auch beim fünften Lauf zum Motocross-Zweitakt-Cup seinen zweiten Meisterschaftsrang:
Auf der traditionsreichen Strecke im Hessischen Beuern lief es aber im Zeittraining noch nicht so gut und er kam nur auf die fünftbeste Zeit des Fahrerfeldes.
Das machte sich beim Start zum ersten Lauf bemerkbar, wo er nach der ersten Runde nur als Achter gezählt wurde. Bis kurz vor Schluss kämpfte er sich aber noch auf den dritten Platz vor, nur eine Sekunde hinter den Zweiten, Patrick Bender. Da der aber nicht in der Meisterschaft eingeschrieben ist, erhielt Hartmann die Punkte für den zweiten Platz.
Im zweiten Lauf schien der Heidenheimer dann die Revanche einzuleiten: Gleich ein Holeshot und in Führung des Feldes! Doch ab der zweiten Runde bekam er technische Probleme die letztlich sogar zu einem Ausfall führten.
Trotzdem behält er seinen zweiten Platz in der Meisterschaft, denn auch sein nächster Verfolger, Simon Schmidt schied in diesem Lauf vorzeitig aus. Fotos: MXART

 


Hartmann zweiter Platz in Frankenthal
Beim vierten Lauf zum Motocross 2-Takt-Cup in Frankenthal belegte Husqvarna-Fahrer Mike Hartmann erneut den zweiten Platz in der Tageswertung und verteidigte damit seinen zweiten Rang in der Meisterschaft.

Trotz eines guten Startes im ersten Lauf verpasste er die erste Kurve und musste sich von Position sieben nach vorne kämpfen: Am Ende reichte es immerhin für den dritten Platz.
Im zweiten Lauf dann sogar ein fehlerfreier Holeshot, doch kurze Zeit später ging der Führende der Meisterschaft, Moritz Schittenhelm, an dem Schnaitheimer vorbei.
Hartmann wurde Zweiter im zweiten Lauf und liegt in der Meisterschaft 2 Punkte hinter Schittenhelm, aber schon 42 Punkte vor dem Dritten, Simon Schmidt.


Hartmann wieder auf Platz 2
Beim dritten Lauf zum Motocross BRC 2-Takt-Cup am 1.5.18 in Kamp-Lintfort wurde Mike Hartmann zweimal Zweiter und verteidigt damit seinen zweiten Platz in der Meisterschaft.
Nach nächtlichem Regen und viel Schlamm auf der Strecke verzichtete der Husqvarna-Fahrer, wie auch viele seiner Kollegen, zunächst auf das freie Training. "Es war einfach "Land unter" und machte keinen Sinn," erkläre er seine Entscheidung, mit der er nicht alleine war.
Im Qualifikationstraining um die Startplätze belegte er dann den vierten Platz.
In beiden Läufen legte Hartmann anschließend einen guten Start hin, war jedes Mal vorne, doch fand beide Male nicht den richtigen Bremspunkt.
Im ersten Durchgang kam er als Vierter aus der ersten Kurve doch es dauerte nicht lange, bis er sich auf den zweiten Platz vorgekämpft hatte. Zu diesem Zeitpunkt war der amtierende Führende in der Meisterschaft, Moritz Schittenhelm, schon zehn Sekunden weit weg und konnte seinen Vorsprung bis ins Ziel halten.
Im zweiten Lauf tat sich Hartmann nicht ganz so leicht, denn nicht nur, dass er als Fünfter aus der ersten Kurve kam, diesmal dauerte es fast bis zum Schluß, bis er wieder auf den zweiten Platz kam.
3 Runden vor Schluss hatte er dann keine Gelegenheit mehr Schittenhelm noch einzuholen und beendete beide Läufe auf dem zweiten Platz.

   


Hartmann beim 2-Takt-Cup Dritter
Beim zweiten Lauf zum Motocross-2-Takt-Cup am 29.4.18, der beim MC Moorgrund in Gumpelstadt (südlich von Eisenach) wurder Husqvarna-Fahrer Mike Hartmann Dritter in der Tageswertung und verteidigte damit seinen zweiten Platz in der Meisterschaft.
Im ersten Lauf kam er nicht so gut vom Startgatter weg und war nur Fünfter, doch er kämpfte sich vor auf den zweiten Platz hinter den Meisterschafts-Führenden Moritz Schittenhelm.
Beim zweiten Lauf klappte der Start schon besser, und er reihte sich hinter Schittenhelm ein. Das ging auch gut, bis vier Runden vor Schluß die überrundeten Fahrer kamen und dort kam Marvin Dietermann von Platz drei besser vorbei und verdrängte Hartmann vom zweiten Platz.
In der Tageswertung war Hartmann punktgleich mit Dietermann, doch aufgrund des besseren letzten Laufes wurde Dietermann auch Zweiter in der Tageswertung.
Auf die Meisterschaft hat das aber keinen Einfluss: Da bleibt Hartmann Zweiter hinter Schittenhelm und mit sechs Punkten Vorsprung vor Dietermann.

 


Vom Enduromeister zum Motocross:
Der Ex-Deutsche Enduro-Meister und Ex-Enduro-Europameister Mike Hartmann fährt in diesem Jahr wieder intensiv Motocross. Den Auftakt machte der erste Lauf zum 2-Takt-Cup im hessichen Aufenau.
Beim Qualifikationtraining reichte es "nur" für den fünften Platz, denn er konnte nur eine einzige schnelle Runde fahren, weil ein anderer Fahrer schwer gestürzt war.
Doch schon beim ersten Lauf legte der Husqvarna-Fahrer einen sehr guten Start hin und reihte sich als Zweiter ein. Zwar ging der spätere Sieger Moritz Schittenhelm an ihm vorbei, doch der in Führung liegende Jens Wiedemann, der auch die Qualifikation gewonnen hatte, stürzte und wurde nur auf dem 23. Platz gewertet.
Damit blieb Hartmann bis ins Ziel auf dem zweiten Rang.
Ähnliches Bild im zweiten Durchgang: Guter Start und Zweiter in der ersten Kurve hinter Schittenhelm, der erneut den Lauf gewann, während Hartmann auf der Husqvarna erneut Zweiter wurde und damit auch Zweiter in der neu eröffneten Meisterschaft ist.

 


Start in die neue Saison war für Mike Hartmann beim Super Enduro am 6.1.2018 in Riesa. Mike Hartmann verlor seinen Sieg im ersten der beiden Läufen um Reifenbreite: Nach rundenlangem Duell mit Apolle, konnte dieser auf der Zielgeraden noch einmal richtig Gas geben und den Laufsieg holen.

Im zweiten Durchgang mit umgekehrter Startaufstellung dauerte es eine ganze Weile, bis die beiden Husqvarna-Fahrer wieder an der Spitze waren. Zwar ging nach heftigem Duell Apolle in Führung, doch am Ende kam beim Überrunden Hartmann besser durch und konnte diesen Lauf mit deutlichem Vorsprung gewinnen. (Fotos: Robert Pairan und Denis Günther)

 

Weblinks

     

 

Weitere Infos

Uwe Theilacker
Am Jagdschlößle 40
89520 Heidenheim
+49 7321/62978
+49 172/7671665
theilackeruwe@gmx.de

 

Datenschutzerklärung
Impressum

Copyright © 2019 Uwe Theilacker. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.